CocoWhey von foodspring: Eisgekühlt ein Hochgenuss!

Schon lange verfolge ich die Produkte von foodspring. Besonders interessant finde ich die Tatsache, dass die Produkte frei von Chemischen Zusätzen sind. Ich bin absolut kein Fan von 0815-Proteinpulvern, Shakes und Proteinriegeln. Denn die meisten enthalten viel zu viel Chemie, Geschmacksverstärker, Zucker oder gesundheitsschädigende Süßstoffe wie z.B. Aspartam. Allerdings ist es nicht immer einfach, seinen Proteinbedarf über die normale Nahrung zu decken. Besonders, wenn man so wie ich nur selten Fleisch isst. Eine Nahrungsergänzung kann daher, gerade in der Muskelaufbauphase, sinnvoll sein.

Da ich Kokoswasser über alles liebe, habe ich ein Auge auf das CocoWhey geworfen. Ich habe nur noch auf ein passendes Angebot gewartet. Das ließ zum Glück nicht lange auf sich warten, also habe ich zugeschlagen. CocoWhey zum Kennenlernpreis inkl. einem kostenlosen Protein-Porridge 2-go. Was will ich mehr? Das Porridge war übrigens auch sehr lecker, aber darum geht es in diesem Beitrag nicht.

Das CocoWhey Probierpaket von foodspring beinhaltet alle 4 Sorten.

Das CocoWhey Probierpaket von foodspring beinhaltet alle 4 Sorten.

 

Preis & Bezugsquelle:
Das CocoWhey gibt es bei foodspring.de zu kaufen. Der Einzelpreis beträgt hier 3,49 €. Im 12er-Paket spart man sich jedoch ein wenig Geld, denn dieses kostet aktuell 37,99 €. Das entspricht pro CocoWhey Drink einem Preis von 3,16 €. Im ersten Moment erscheint der Preis ziemlich hoch, wenn man aber den hohen Proteingehalt (20 g pro Portion) und die qualitativ hochwertigen Zutaten berücksichtigt, dann ist der Preis mehr als gerechtfertigt.

Außerdem hat foodspring nun auch endlich einen eigenen *foodspring Amazon-Shop. Die Preise sind hier in den meisten Fällen identisch zu den Preisen auf foodspring.de.

Das *CocoWhey findet ihr bei Amazon übrigens *hier. Es sind selbstverständlich alle Sorten verfügbar. Ich muss zugeben, dass ich lieber bei Amazon bestelle, weil ich hier ohnehin jede Woche etwas bestelle. So wird es dann einfach mit in den Warenkorb gelegt. Den Versand in Höhe von 3,90 € müsst ihr jedoch selbst bezahlen. Auf foodspring.de ist dies ebenfalls der Fall. Erst ab einem gewissen Warenwert ist kostenfreier Versand inklusive.

Zutaten & Nährwerte:
Für Sportler und gesundheitsbewusste Menschen sind natürlich die Zutaten und die Nährwerte relevant. Besonders gut finde ich, dass es sich um qualitativ hochwertige Zutaten handelt und kein Chemie Schrott oder andere künstliche Aromen verwendet wurden. Der Übersicht halber führe ich hier lediglich die Zutaten und Nährwerte der Sorte „Pur“ auf. Die Zutaten und Nährwerte der anderen Sorten könnt ihr natürlich auf foodspring.de einsehen.

Zutaten:
Kokoswasser (47%), Wasser (45%), Molkenproteinisolat (7%), Säuerungsmittel (Phosphorsäure), natürliches Aroma, Süßstoffe (Steviolglycoside, Sucralose)

Nährwerte:
Auch die Nährwerte können sich sehen lassen:

Nährwerte von foodspring CocoWhey
Meine Meinung zum CocoWhey:
Beim ersten Geschmackstest war ich echt enttäuscht. Es schmeckte absolut furchtbar. Allerdings habe ich einen entscheidenden Fehler gemacht. Ich habe das CocoWhey nicht gekühlt getrunken. Das klingt vielleicht ziemlich banal, aber es macht einen enorm großen Unterschied. Normales Kokoswasser schmeckt mir auch eisgekühlt 1000-Mal besser als ungekühlt. Außerdem ist es vergleichbar mit der Verkostung von Bier. Es wird da draußen mit Sicherheit einige Verrückte geben, denen Bier warm und ungekühlt schmeckt, den meisten von uns jedoch wird jedoch allein bei dem Gedanken an warmen Bier schlecht. Bei mir ist das auch der Fall.

Mit CocoWhey ist das ziemlich genauso. Ungekühlt kann ich es ehrlich gesagt kaum trinken. Habe ich das CocoWhey jedoch vorher in den Kühlschrank gestellt und genieße es eigekühlt, ist es fast so, als hätte ich ein anderes Getränk in der Hand. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Einfach klasse. Es schmeckt richtig erfrischend und enthält zudem noch 20 g Protein pro Portion.

Die Sorte „Pur“ schmeckt leicht nach Kokoswasser. Die anderen Sorten schmecken eher etwas fruchtiger. Die Sorten „Ananas“ und „Mango“ schmecken leicht exotisch und versetzen mich in Urlaubsfeeling. Die Sorte „Orange“ schmeckt für mich eher nach Zitrone, schlimm finde ich dies jedoch nicht. Alles in allem schmecken mir aber alle Geschmacksrichtungen im gekühlten Zustand wirklich klasse.

Mein heißer Tipp:
Wenn ihr, so wie ich, auch unterwegs das CocoWhey eisgekühlt genießen wollt, dann legt euer CocoWhey einfach 2 Stunden bevor ihr los wollt ins Eisfach. Im Inneren des Getränkekartons bildet sich dann ein Eisklumpen, der unterwegs als integrierter Kühlakku dient. Ansonsten könnt ihr natürlich auch, ganz Oldschool, eine Kühltasche mitnehmen.

CocoWhey von foodspring: Proteine 2-go

CocoWhey von foodspring: Proteine 2-go

 

Mein Fazit:
Eisgekühlt schmeckt das CocoWhey einfach traumhaft erfrischend. Ungekühlt dafür einfach grauenhaft. Aber jeder kann ja selbst entscheiden, ob er sein CocoWhey gekühlt trinkt oder nicht. Für mich ist es gekühlt auf jeden Fall eines der erfrischendsten Proteindrinks, die ich bisher probiert habe. Außerdem sind im CocoWhey keine bedenklichen Stoffe oder anderer Chemie Schrott enthalten, was ich für meine Gesundheit sehr entscheidend finde.

Ich vergebe somit 5 von 5 Punkte.

Vorteile:
+ Geschmack (sofern eisgekühlt)
+ ohne Chemie Schrott
+ natürliche Zutaten & Aromen
+ 20 g Protein pro Portion (330 ml)
+ nur 5,6 g Zucker pro Portion (330 ml)
+ kein Mixen erforderlich (Protein 2-go)
+ Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:
– Geschmack (sofern ungekühlt)
 

Habt ihr das neue CocoWhey schon probiert? Wenn ja, wie hat’s euch geschmeckt?

Liebe Grüße
Eure Sara <3

 

[Werbung]
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.
Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meine Arbeit. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link.

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Anja
    Oktober 15, 2017 at 10:31 am

    Hallo Sara! Ich liebe Kokoswasser auch, ich kaufe auch sehr gern die grünen Kokosnüsse mit Trinkhalm! ein echter Genuss! Foodspring ist eine ganz tolle Firma und diese Produkte kannte ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall nun auch mal testen!

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 10:59 am

      Hey Anja,
      ja das stimmt die Grünen Kokosnüsse kaufe ich auch gerne. Die gibt’s nur leider selten in den Super- und Biomärkten bei mir in der Nähe. Manchmal bestelle ich die dann Online. Die gibt’s aber nur im 10er Pack und das ist dann ein ziemlich schweres Paket. Ein bisschen Urlaubsfeeling für zu Hause 😉

  • Reply
    Steffi
    Oktober 15, 2017 at 1:05 pm

    Huhu,

    klingt ja echt lecker… Kannte diese Marke/Firma bisher nicht, aber ein Versuch ist es wert 🙂

    Kokosswasser ist immer was feines.

    Lg

    Steffi

  • Reply
    Jacqueline
    Oktober 15, 2017 at 2:42 pm

    Liebe Sara

    Die kenne ich noch gar nicht!

    Danke Dir für den tollen Bericht , werde ich mir ganz sicher mal ansehen und gekühlt trinken! ;oD

    Hab einen schönen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

  • Reply
    Anja
    Oktober 15, 2017 at 4:38 pm

    Die Idee whey und Kokoswasser zu kombinieren finde ich grundsätzlich eine gute Idee! Habe aber noch keines probiert bis jetzt, wollte aber Foodspring schon so lange eigentlich ausprobieren!! Das mit gekühlt und ungekühlt kann ich sehr gut nachvollziehen, so geht es mir zum Beispiel mit meiner Frühstücks „Milch“, wenn die nicht kalt ist schmeckt das Müsli einfach nicht! Danke für die nette Review, falls ich bald mal bestelle pack ich eine Sorte mit ein 🙂

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 5:03 pm

      Ja stimmt bei Milch ist das auch so. Foodspring hat echt tolle Produkte. ich habe mir jetzt sogar den Adventskalendar von denen zugelegt und bin gespannt was da alles drin ist. Freue mich jetzt schon wie ein kleines Kind.
      Mit dem Code baktogymFSG gibt es übrigens aktuell 15 % auf die Bestellung 😉 Den Code habe ich auch genutzt.

  • Reply
    Sandra | Zart wie Federblümchen
    Oktober 15, 2017 at 4:42 pm

    Danke für deinen Bericht. Ich kenne das noch überhaupt nicht. Liegt wohl daran, dass ich mich damit nicht beschäftige.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  • Reply
    Pia
    Oktober 15, 2017 at 6:50 pm

    Ich kann mich mit dem Geschmack von Kokoswasser noch nicht so ganz anfreunden … auch denke ich mir, dass der ökologische Fußabdruck dafür nicht so gut ist … weißt du vielleicht ob es ähnliches aus regionaleren Zutaten gibt?

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 7:03 pm

      Regional wären dann ja z.B. die normalen Proteindrinks. Da gibt es bestimmt auch einige die ihre Zutaten aus Deutschland bekommen. Ich habe da allerdings noch nicht recherchiert.
      Ansonsten kann man noch Birkenwasser trinken, aber das hat im normalen Zustand ja auch keine Proteine. Aber dafür ist es ebenso gesund und hat auch ein wenig Geschmack.

  • Reply
    Lisa
    Oktober 15, 2017 at 7:10 pm

    Ich kannte sie noch gar nicht. Aber ich trinke Kokoswasser eigentlich total gerne. Gekühlt natürlich am liebsten, aber auch ungekühlt schmeckt es ganz gut. Es ist immer eine Sache der Gewöhnungssache. 🙂 Das von foodspring klingt aber super!

    Liebe Grüße
    Lisa

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 7:50 pm

      Ja das stimmt wohl. Wenn man sich dran gewöhnt schmeckt es vlt auch kalt.

  • Reply
    Verena
    Oktober 15, 2017 at 7:29 pm

    Ich liebe Kokos – eigentlich egal in welcher Form! Bei kokoswasser hab ich oft recht eklige Versionen getestet…. ich probiere aber auch gerne Mal deinen Tipp! Denn gesund isses ja!

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 7:51 pm

      Ja, das Problem hatte ich auch schon oft. Kokoswasser was irgendwie merkwürdig künstlich schmeckt. Das von dm finde ich ansonsten noch ganz gut. Kennst du das?

  • Reply
    Sigrid Braun
    Oktober 15, 2017 at 9:35 pm

    Ich kannte die Firma noch gar nicht und hab bis jetzt auch noch nie Kokoswasser getrunken. Ich werde wohl auch nicht damit anfangen, da ich auf viele Nüsse allergisch bin und nicht weiß was passieren würde.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Reply
      saras-fitnesswelt
      Oktober 15, 2017 at 9:41 pm

      Ich glaube Kokosnuss, vor allem das Wasser davon ist meistens bei Allergikern kein Problem. Aber man muss es ja auch nicht trinken, schmeckt aber ziemlich gut und ist sehr gesund.

  • Reply
    Avaganza
    Oktober 15, 2017 at 9:52 pm

    Liebe Sara,

    ich liebe Kokoswasser <3! Diese Marke kannte ich bis jetzt noch gar nicht … klingt wirklich interessant und dein toller Bericht hat mir Lust gemacht, diese Kokosdrinks mal auszuprobieren.

    vielen lieben Dank für den Tipp!
    Lg
    Verena

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: